Spirit of Soul
Spirit of Soul

Gisela Maria Atzor

Mentalenergetik

Bewusstseins- Coaching

Transformations- Therapie nach Byron Katie

Energetische Hypnose & Reinkarnationstherapie

Mediales Kartenlegen 

Energieheilung  

Reiki- Meisterin

 

 

Im Oktober 1961 erblickte ich, als Erste von zwei weiteren Geschwistern, in dem kleinen Eifeldörfchen Niederkail, in welchem auch der Eifeldichter Peter Zirbes beheimatet war, das Licht der Welt. Mein Sternzeichen ist Waage und mein Aszedent der Stier.

 

Bereits in der frühen Kindheit bemerkte ich, dass ich „anders“ zu sein schien, als andere Gleichaltrige. 

Aus meiner Liebe zur Natur und zu meiner geliebten Heimat verfasste ich  kleine Gedichte, in denen sich mein feinfühliges Wesen widerspiegelte, welche aber von anders denkenden Personen in meinem Umfeld, denen ich sie vortrug, stets nur belächelt wurden. Ich fühlte mich zu dieser Zeit von anderen Menschen sehr unverstanden und hatte oft das Gefühl auf dieser Welt am völlig falschen Platz zu sein. 

Im Alter von neun Jahren schenkte mir meine Tante Bücher über Astrologie und Mondzyklen, welche sofort eine ganz besondere Faszination auf mich ausübten. Lieber widmete ich meine freie Zeit dem Lesen und dem Lernen, als dass ich mit Gleichaltrigen spielte.

Mehr und mehr begann ich mein „Anderssein“ als eine Art Schwäche zu sehn und zog mich mit der Zeit immer mehr als Einzelgängerin zurück.

 

Als ich 13 Jahre alt war, erkrankte meine Mutter an Brustkrebs.

Der Krebs war bereits so weit fortgeschritten, dass sie nur noch eine 2% ige Überlebenschance hatte.

Sie bekam gefährliche Kobaltbestrahlungen, welche zu jenem Zeitpunkt noch viel zu hoch dosiert wurden, und ihr gesamter Oberkörper wurde massiv verbrannt und entstellt.

Die daraus resultierenden Schmerzen waren schier unerträglich,

aber es gab kein Mittel, welches ihr Linderung verschaffte.

Fünf ihrer Mitpatientinnen starben bereits nach kurzer Zeit.

Aber meine Mutter kämpfte tapfer weiter.

Meine verzweifelte Kinderseele litt sehr darunter, hilflos mit ansehen zu müssen, welche Qualen meine Mutter durchmachte.

 

Unsere Großtante „Lisegod“, wie sie von allen genannt wurde,

kannte sich bestens in alten Heilkünsten aus und stand mir und meinen beiden Geschwistern liebevoll zur Seite, wenn unser Vater

oft tagelang am Krankenbett unserer Mutter wachte.

Sie erzählte uns Geschichten, die sie als Handelsreisende bezüglich Spontanheilungen persönlich erlebt hatte und das die Menschen aus der gesamten Umgebung, wenn sie Verbrennungen oder Schmerzen hatten, zu ihr kamen und sie diese heilen konnte.

Diese Geschichten fesselten mich und ich wollte unbedingt mehr darüber erfahren. Jedoch machte es mich von Tag zu Tag immer trauriger, weil es scheinbar in dieser Welt keine Heilung für meine geliebte Mutter gab. Man nannte mich immer öfter : „Das Mädchen mit den traurigen Augen.“

Zu diesem Zeitpunkt stand mein Entschluß fest: „Ich werde einen Weg finden, ihr Leiden zu verringern!“

 

Viele Jahre zogen ins Land. Ich heiratete und bekam selbst Kinder. Der Kummer blieb, nahm mir nach und nach immer mehr die Lebensfreude und ich erkrankte selbst mehrmals sehr schwer, erholte mich aber erstaunlicherweise immer wieder sehr schnell, denn ich hatte ja ein Ziel.

Während dieser Phasen begann ich damit, mich über die verschiedenen alternativen Heilmethoden, wie z. B. die traditionelle chinesische Medizin, energetische und praktische Psychologie, Homöopathie, Heilstein- Farb- und Bachblütentherapie zu belesen und beständig weiterzubilden.

Es musste einen anderen Weg der Heilung geben.

Niemals würde ich aufgeben, danach zu suchen, schwor ich mir.

 

In der Leidensgeschichte meiner Mutter war es ein ständiges

Auf und Ab. Aber es kam noch viel schlimmer.

Ihre Bestrahlungsfelder begannen plötzlich, eins nach dem anderen, aufzubrechen und die Schmerzen nahmen überhand.

Es mit anzusehn, zeriss mir fast das Herz.

Sämtliche Hautspezialisten, die wir in den Unikliniken konsultierten, standen vor einem Rätsel und fanden keine befriedigende Lösung für ihr Martyrium. Eine Operation stand wegen der bestehenden Osteoporose außer Frage.

Ich spürte in mir diese lähmende Hilflosigkeit und die pure Verzweiflung, aber aufgeben, einen anderen Weg der Heilung für ihr Leiden zu finden, würde ich niemals.

 

Meine Suche nach dem eigentlichen Sinn des Lebens führte mich dann schließlich zu einer Heilerin mit hellseherischen Fähigkeiten.

Diese prophezeite mir damals, als sie mich zum ersten Mal sah, dass ich eine bemerkenswerte Aura habe und eine große Heilerin sei.

Sie unterrichtete mich in der Kunst des Besprechens, lehrte mich den Umgang mit dem Pendel und die Kommunikation mit der geistigen Welt.

 

Fortan behandelte ich tagtäglich meine Mutter mit Handauflegen und Besprechen, das sind alte Heilgebete, welche aus dem 12. Jahrhundert stammen. Erstaunlich war, dass sie von diesem Moment an, kaum noch Schmerzen verspürte. Sie blühte Tag für Tag mehr auf und schöpfte wieder neuen Mut und Zuversicht.

Dann geschah das, woran niemand mehr glaubte.

Nach ca vier wöchiger Behandlung, waren die vorher tiefen, vereiterten Wunden bereits komplett verheilt.

Es war wie ein Wunder. Wir konnten unser Glück kaum fassen, aber es war Realität und die Menschen in unserem Ort, sprachen bereits über die wundersame Heilung meiner Mutter.

 

Von diesem Zeitpunkt an, stand für mich fest, dass die Energiearbeit meine Berufung ist und das mein „Anderssein“ keine Schwäche, sondern meine Stärke ist, welche mir diesen Weg bereitet hat. Ich absolvierte Anfang 2014 in Mönchengladbach eine Ausbildung zur SOL Hypnose- und Rückführungstherapeutin, sowie weitere Fortbildungen, richtete mir eine kleine Praxis ein und so wurde meine Berufung zu meinem Beruf, den ich bereits nun schon einigen Jahren mit großer Leidenschaft sehr erfolgreich ausübe. 

Mein Bestreben ist es, Menschen in vielleicht ebenso aussichtslosen Situationen, wie damals bei meiner Mutter, mit viel menschlicher Wärme, medialer Beratung, sowie Hypnosen, Meditationen und Entspannungsmethoden auf ihrem Weg zu sich selbst zu unterstützen und zu begleiten, damit sie eigenständig lernen die Verantwortung für ihren Körper und die damit verbundene Gesundheit bewusst anzunehmen, um daraus neue Kraft, Zuversicht und Lebensfreude zu schöpfen.

 

 

 Aus meiner Liebe zur Medialität dürfen Sie sich auf eine einfühlsame und  

konzentrierte Herzensarbeit freuen.

 

Ich freue mich auf Sie! 

 

Herzlichst

Ihre Gisela Atzor 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spirit of Soul created by Richard Atzor